Endgültige Ligeneinteilung für die Saison 2011/2012

Anmerkungen zur Ligeneinteilung (vgl. E-Mails von Sportreferent Uli Haltmayer vom 18. und 20.6.2011):
  • KH (Wettbewerb S7): Es wurde die Meinung der beteiligten Vereine berücksichtigt und eine dreigleisige Liga nach regionalen / verkehrstechnischen Gesichtspunkten gebildet. Auf die Meinungsumfrage vom 13.06.11 antworteten von 19 Vereinen insgesamt 12 Vereine, wobei zwei Vereine eine zweigleisige Liga, ein Verein eine dreigleisige Liga nach geografischen Gesichtspunkten (geografische Lage gem. Breitengraden) und neun Vereine eine dreigleisige Liga nach regionalen / verkehrstechnischen Gesichtspunkten bevorzugten.
  • SÜ35D, SÜ35H, SÜ40D & SÜ40H (Wettbewerbe S8-11): Nachdem nur zwei Vereine für jeweils einen der betreffenden Wettbewerbe gemeldet hat (DIE – SÜ35H / MEI – SÜ40H), kann leider kein Punktspielbetrieb im BBV-Bezirk Schwaben durchgeführt werden und die beiden Vereine werden direkt für die weiterführenden Meisterschaften des BBV in der betreffenden Altersklasse gemeldet.
  • BU20M (Wettbewerb J1): Die insgesamt sieben gemeldeten Vereine für die Alterklasse U20M (3x BU20M & 4x KU20M) werden gem. Beschluss des Jugendausschusses am 16.06.11 in Schrobenhausen in einer gemeinsamen Liga zusammengefasst. Diese Liga erhält – entgegen der Umfrage vom 13.06.11 – offiziell den Namen BU20M, damit schwäbische Vertreter an der weiterführenden Meisterschaft des BBV teilnehmen können. Jedoch wird auf die in §10.4 der Ausschreibung des BBV-Bezirk Schwaben fixierte Verpflichtung des Einsatzes von vereinsneutralen SR verzichtet, damit der Meldungsintension der Mehrzahl der gemeldeten Vereine für KU20M entsprochen werden kann. Stattdessen geht der dringliche Appell an die drei Vereine die BU20M gemeldet haben, dass diese für ihre Heimspiele über den SR-Referenten M.Reiser vereinsneutrale SR einsetzen lassen.
  • BU17W (Wettbewerb J4): Nachdem für den Wettbewerb J2 (BU19W) nur zwei Vereine eine Mannschaft gemeldet haben, hat der Jugendausschuss am 16.06.11 in Schrobenhausen beschlossen, diesen Wettbewerb in den Wettbewerb J4 (NU17W) zu integrieren und die beiden BU19W-Mannschaften a.K. am Spielbetrieb teilnehmen zu lassen. Dies entspricht auch dem Votum der Umfrage vom 13.06.11. Für das Teilnahmerecht an der weiterführenden Meisterschaft des BBV der U19W werden nur die Spiele der beiden BU19W-Mannschaften untereinander gewertet.
  • BU12G (Wettbewerb J9): Um interessante und ausgewogene Ligen im Minibereich zu erhalten, hat der Jugendausschuss am 16.06.11 in Schrobenhausen beschlossen, die gemeldeten Mannschaften der BU12G, BU11G und KU12G zusammenzufassen und in drei Ligen aufzuteilen und nominell BU12G zu benennen, damit das Teilnahmerecht an der weiterführenden Meisterschaft des BBV, das in den Minimasters des BBV-Bezirk Schwaben ausgespielt wird, zu gewährleisten.
  • KU16M (Wettbewerb J14): Nachdem 19 Mannschaften für diesen Wettbewerb gemeldet wurden, hat der Jugendausschuss am 16.06.11 in Schrobenhausen beschlossen, eine dreigleisige Ligenaufteilung für die KU16M vorzunehmen. Besonderer Dank gilt hier der DJN / U. Häfele, der auf eigenen Wunsch sich für die Zughörigkeit der Südgruppe ausgesprochen hat, so dass drei – in der Anzahl – ausgewogene Ligen gebildet werden konnten.
  • Spielleitungen: Der Dank der Vorstandschaft des BBV-Bezirk Schwaben geht an alle SL, die sich für diese Saison bereit erklärt haben, eine Liga zu betreuen. Die Einteilung ist am Ende der jeweiligen Liga zu entnehmen und ist – im Grundsatz nach – mit den jeweiligen Personen im Vorfeld besprochen worden. Alle SL erhalten in den kommenden Wochen detaillierte Unterlagen für die Betreuung der Liga in der kommenden Saison.

Die Ligeneinteilung wird nach dem TeamSL-Archivierungslauf am 01.07.11 im TeamSL eingepflegt und anschließend werden alle Vereine aufgefordert, die Mannschaftsmeldung gem. § 6.8 der Ausschreibung des BBV-Bezirk Schwaben im TeamSL durchzuführen. Hierzu erfolgt auch noch ein gesondertes Schreiben.

Posted in Sportreferent, Vorstand.